neue Gesellschaft
für bildende Kunst

21Freitag, 21. Juni 2019, 19.30 Uhr
Eröffnung: Opening: Ausstellung
23Sonntag, 23. Juni 2019, 14.00 Uhr
Lernort: Learning Place: SOLIDARISIEREN
20Samstag, 20. Juli 2019, 14.00 Uhr
Lernort: Learning Place: ARBEITEN
3Samstag, 03. August 2019, 12.00 Uhr
Lernort: Learning Place: BEGEHREN
Lernort

Lernort: FORSCHEN

Samstag, 06. Juli 2019, 14.00 Uhr – 20.00 Uhr

FORSCHEN

Adresse: nGbK, Veranstaltungsraum, 1. OG, Oranienstraße 25, 10999 Berlin
Geöffnet:
Sprache(n): Deutsch
Eintritt: frei/ mit Anmeldung
Veranstalter_in: neue Gesellschaft für bildende Kunst
save date

FORSCHEN

Um Anmeldung wird gebeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle Teilnehmer_innen erhalten vorab umfangreiches Arbeitsmaterial.

Der Lernort FORSCHEN betrachtet Formen kollektiver, künstlerischer und aktivistischer Forschungs- und Recherchepraktiken. Die Arbeitsgruppen der nGbK griffen vielfach sozio-politische und (kunst-)historische Themen auf, die im akademischen Kontext unterrepräsentiert waren und widersetzten sich damit dem wissenschaftlichen Kanon. Der Anspruch in den 1970ern, den Raum der Kunst zu nutzen, um marxistische Sozialforschung betreiben zu können, steht dabei im starken Gegensatz zu den Forschungsansätzen des frühen RealismusStudio im Verein, wo Kunst als autonomes Medium der Erkenntnis und Forschung verstanden wurde. Was für eine Wissensproduzentin war und ist die nGbK und können sich diese Forschungsansätze außerhalb etablierter Wissensökonomien behaupten?

Mit: Kathrin Busch, Alice Creischer/Andreas Siekmann, Christin Lahr, Silvan Linden, Annette Maechtel, Sandrine Micosse-Aikins, Beatrice von Bismarck, Anna Voswinckel


Ablauf:

14:00             
Einführung
Von Eylem Sengezer und Olga von Schubert

Panel 1
Sozialforschung vs. künstlerische Forschung
(DE)

14:15 
Materialsammlungen und Ausstellung »Funktionen Bildender Kunst in unserer Gesellschaft, Materialsammlungen und Ausstellung, nGbK 1970/71« / »Agitation, trocken wie Knäckebrot‹ (Frankfurter Rundschau)«
Input-Vortrag von Annette Maechtel (freie Kuratorin, Kunstwissenschaftlerin und nGbK-Mitglied)

14:35 
»Chironex Fleckeri oder Momente angewandter (UN)SICHERHEIT, nGbK 2003«
Input-Vortrag von Christin Lahr (Künstlerin, Kuratorin, Professorin für Medienkunst an der HGB Leipzig und nGbK-Mitglied)

14:55
»From where I paint: Standpunkte und kreative Gerechtigkeit in der Kulturarbeit«
Input-Vortrag von Sandrine Micosse-Aikins (Kunstwissenschaftlerin und Aktivistin)

15:15             
Offene Gesprächsrunde mit den Anwesenden

16:00             
Pause

Panel 2
Nicht-akademische, außerkanonische, kritische Forschung in der nGbK
(DE)

16:20 
»Bonjour tote Arbeit«
Input-Vortrag von Alice Creischer & Andreas Siekmann (Künstler_innen)

16:40 
»Licht Luft Scheisse, Archäologien der Nachhaltigkeit, nGbK 2019«
Input-Vortrag von Silvan Linden (Architekt und nGbK-Mitglied)

17:00
»Körpersprache – Marianne Wex’ kritische Geschlechterstudien und ihr Widerhall in der zeitgenössischen Kunst«
Input-Vortrag von Anna Voswinckel (Kuratorin und nGbK-Mitglied)

17:20
Offene Gesprächsrunde mit den Anwesenden

18:00             
Pause

Panel 3
Künstlerische Forschung und Affekt
(DE)   

18:30 
»Passionen künstlerischer Forschung«
Vortrag von Kathrin Busch (Professorin an der Universität der Künste Berlin und nGbK-Präsidiumsmitglied)

19:00 
Gespräch
Zwischen Kathrin Busch (siehe oben) und Beatrice von Bismarck (Professorin für Kunstgeschichte, Bildwissenschaften und Kulturen des Kuratorischen, HGB Leipzig und nGbK-Mitglied)

Anschließend
Offene Gesprächsrunde mit den Anwesenden
Moderiert von Olga von Schubert und Eylem Sengezer

Publikation

  
ISBN:

Weitere Termine

21Freitag, 21. Juni 2019, 19.30 Uhr
Eröffnung: Opening: Ausstellung
23Sonntag, 23. Juni 2019, 14.00 Uhr
Lernort: Learning Place: SOLIDARISIEREN
20Samstag, 20. Juli 2019, 14.00 Uhr
Lernort: Learning Place: ARBEITEN
3Samstag, 03. August 2019, 12.00 Uhr
Lernort: Learning Place: BEGEHREN