neue Gesellschaft
für bildende Kunst

Panel

Panel: »Rassismus auf dem Wohnungsmarkt und die Frage nach einer ›Stadt für alle‹« von Emsal Kılıç

Freitag, 14. Februar 2020, 19.00 Uhr

Adresse: nGbK, Oranienstraße 25, 10999 Berlin
Geöffnet:
Sprache(n): 
  • Deutsch
  • Englisch
  • Flüsterübersetzung

Eintritt: frei
Veranstalter_in: neue Gesellschaft für bildende Kunst
save date

Zu Beginn:
Begrüßung und Projektvorstellung (de/en)

Die Soziologin Emsal Kılıç reiste 1975 als Tochter einer Gastarbeiterfamilie nach Deutschland ein und lebt seitdem in Berlin. Ihre Diplomarbeit »Diskriminierung von Migranten bei der Wohnungssuche – Eine Untersuchung in Berlin« (2008/2009) erregte deutschlandweit Aufsehen. Seitdem wurden zu dem Thema mehrere Untersuchungen mit dem gleichen Ergebnis durchgeführt. Aktuell ist die repräsentative Umfrage von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes »Rassistische Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt« veröffentlicht worden.
Zum Auftakt der Reihe SOFT SOIL soll es am Abend darum gehen, gemeinsam anzuschauen, wie die Stadt aufgeteilt ist. Wo leben welche Bevölkerungsgruppen und was kann präventiv gegen Diskriminierung bei der Wohnungssuche getan werden?

Publikation

  
ISBN:

Weitere Termine