neue Gesellschaft
für bildende Kunst

Neuerscheinung

Neuerscheinung: vermittlung vermitteln. Fragen, Forderungen und Versuchsanordnungen von Kunstvermittler*innen im 21. Jahrhundert

Sonntag, 01. November 2020, 19:00 Uhr — Donnerstag, 31. Dezember 2020 – 00:00 Uhr

vermittlung vermitteln. Fragen, Forderungen und Versuchsanordnungen von Kunstvermittler*innen im 21. Jahrhundert

Adresse: 
Geöffnet:
Sprache(n): Deutsch
Eintritt: -
Veranstalter_in: neue Gesellschaft für bildende Kunst
save date

vermittlung vermitteln. Fragen, Forderungen und Versuchsanordnungen von Kunstvermittler*innen im 21. Jahrhundert


herausgeben von Ayşe Güleç, Carina Herring, Gila Kolb, Nora Sternfeld und Julia Stolba
Mit Beiträgen von: Jordi Ferreiro, Ayşe Güleç, Carina Herring, Andrea Hubin, Claudia Hummel, Gila Kolb, Nanna Lüth, Marie Preston, Karin Schneider, Nora Sternfeld, Julia Stolba, Jelena Toopeekoff, trafo.K, Yvonne Zindel

Verlag: neue Gesellschaft für bildende Kunst – nGbK, Berlin
2020
Preis: 9,50€ 

>> Hier bestellen

 

»Warum müssen wir als Kunstvermittler_innen immer wieder um die gleichen Themen und Bedingungen bei den Institutionen kämpfen?« Diese Frage, die im Rahmen eines Workshops zur Kunstvermittlung auf der documenta 14 – und dort sicher nicht zum ersten Mal – gestellt wurde, stand am Anfang der Veranstaltungsreihe »vermittlung vermitteln«, deren Ergebnis diese Publikation ist.

Der Sammelband widmet sich Widersprüchen aktueller Kunstvermittlung und bringt dabei Geschichte(n) und Gegenwart(en), Theorie und Praxis, Kritik und Alltag zusammen. Kunstvermittler_innen erzählen von Erfahrungen, reflektieren Strategien und imaginieren neue Ansätze. Denn wenn es darum geht, dass Kunstvermittler_innen immer wieder um gleiche Themen und Bedingungen kämpfen, dann wäre ein erster Schritt, dass sie diese Themen miteinander und in der Öffentlichkeit verhandeln können. So stellen die Beiträge Konvergenzen zwischen historischen emanzipativen Bildungsprojekten und aktuellen post-digitalen Strategien, zwischen Arbeitskämpfen und Zukunftsvisionen, zwischen lokalen Diskussionen in Kassel und transnationalen Vermittlungsdebatten her.

Publikation

  
ISBN:

Weitere Termine